Neueste Fakten

Medizinische Studien zu Pregnenolon – Neueste Fakten

Pregnenolone Latest Facts

Sie möchten sich einen raschen Überblick über die neuesten Forschungsarbeiten zu Pregnenolon und seinen vielseitigen Anwendungsgebieten verschaffen? – In dieser Kategorie finden Sie die wichtigsten Studien der letzten Monate gesondert aufgelistet; natürlich sind diese auch den jeweiligen Themenbereichen zugeordnet.

 

Getroffen wurde die Auswahl der hier präsentierten Arbeiten von den wissenschaftlichen Komitees der Interchron, dem internationalen Forum für Chronobiologie, sowie der ea³m, der europäischen Akademie für Präventions- und Anti-Aging Medizin und sie wird laufend aktualisiert.

Medizinische Studien zu Pregnenolon – Neueste Fakten

Zirkadiane Rhythmen von 11-oxygenierten C19-Steroiden und ∆5-Steroid-Sulfaten bei gesunden Männern

2021-08 Turcu AF, Zhao L, Chen X, Yang R, Rege J, Rainey WE, Veldhuis JD, Auchus RJ

Viele Hormone weisen ausgeprägte zirkadiane Rhythmen auf, die von zentralen Regulatoren, der hormonellen Bioverfügbarkeit und der Halbwertszeit bestimmt werden. Eine Reihe von 11-oxygenierten C19-Steroiden (11-Oxyandrogene) und Pregnenolonsulfat (PregS) sind bei kongenitaler Nebennierenhyperplasie und anderen Erkrankungen erhöht, aber ihre zirkadianen Muster sind nicht charakterisiert worden.

Vergleich der Pregnenolonsulfat-, Pregnanolon- und Östradiolspiegel zwischen Patientinnen mit menstruationsbedingter Migräne und Kontrollen: Eine explorative Studie

2021-03 Rustichelli C, Bellei E, Bergamini S, Monari E, Lo Castro F, Baraldi C, Tomasi A, Ferrari A

Neurosteroide beeinflussen das Gleichgewicht zwischen Neuroerregung und Neuroinhibition, sind aber bei Migräne wenig untersucht worden. Wir verglichen die Serumspiegel von Pregnenolonsulfat, Pregnanolon und Estradiol bei Frauen mit menstruationsbedingter Migräne und Kontrollen und analysierten, ob ein Zusammenhang zwischen den Spiegeln der drei Hormone und der Migräneanamnese und dem Alter besteht.

Zusammenhang zwischen Dehydroepiandrosteron-Sulfat-Spiegeln und Atherosklerose bei Patienten mit subklinischer Hypothyreose

2021-03 Gonulalan G, Tanrıkulu Y

Subklinische Hypothyreose ist mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen verbunden. Die verminderten Spiegel von Dehydroepiandrosteron-Sulfat (DHEA-S) werden mit Hyperlipidämie, Atherosklerose und Adipositas in Verbindung gebracht. Die niedrigeren DHEA-S-Spiegel könnten ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung von Atherosklerose bei subklinischer Hypothyreose sein.

De novo Neurosteroidogenese in humanen Mikroglia: Beteiligung des 18 kDa Translocator-Proteins

2021-03 Germelli L, Da Pozzo E, Giacomelli C, Tremolanti C, Marchetti L, Wetzel CH, Barresi E, Taliani S, Da Settimo F, Martini C, Costa B

Neuroaktive Steroide sind wirkungsvolle Modulatoren der Mikroglia-Funktionen und können deren übermäßiger Reaktivität entgegenwirken. Diese Wirkung wurde bisher hauptsächlich neuroaktiven Steroiden zugeschrieben, die aus anderen Quellen freigesetzt werden, da Mikroglia nicht in der Lage sind, Neurosteroide de novo zu produzieren.

Epigenetische Regulation der GABAergen Neurotransmission und Neurosteroid-Biosynthese bei Alkoholabhängigkeit

2021-02 Gatta E, Guidotti A, Saudagar V, Grayson DR, Aspesi D, Pandey SC, Pinna G

Die Alkoholkonsumstörung (AUD) ist eine chronisch-rezidivierende Hirnstörung. GABAA-Rezeptor (GABAAR)-Untereinheiten sind ein Ziel für die pharmakologischen Effekte von Alkohol. Neurosteroide spielen eine wichtige Rolle bei der Feinabstimmung der GABAAR-Funktion im Gehirn. Kürzlich haben wir gezeigt, dass AUD mit Veränderungen in DNA-Methylierungsmechanismen verbunden ist. Die Rolle der DNA-Methylierung bei der Regulation der Neurosteroid-Biosynthese und der GABA-ergen Neurotransmission bei AUD-Patienten ist jedoch noch nicht ausreichend untersucht.

Scroll to Top